Ja! Und diese nationale Behördennummer ist sogar schon seit Jahren auf dem Weg dorthin. Die „115“ soll es sein. Auch wenn das Projekt sehr mühsam voran geht, wird weiter daran gebastelt. Momentan ist die „115“ in der Testphase in bestimmten Regionen Deutschlands. Die „115“ soll nach einem erfolgreichen Testbetrieb von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar sein. 75 Prozent der 115-Anrufe sollen innerhalb einer Frist von 30 Sekunden angenommen werden, 55 Prozent der Anrufe sollen bei der ersten Anwahl beantwortet werden. Im Frühjahr 2009 soll, wenn bis dahin alles gut geht, die Nummer in den Pilotbetrieb starten. Die Abstimmung der Verrechnungspreise zwischen den jeweiligen Netzbetreibern wird ebenfalls noch einmal einige Zeit in Anspruch nehmen. Unter Berücksichtigung der in den Modell­regionen gemachten Erfahrungen soll der unter der einheitlichen Behördenrufnummer ange­botene Bürgerservice stufenweise sowohl inhaltlich als auch räumlich ausgebaut werden.