Viele Verbraucher nutzen sogenannte Call-by-Call-Nummern, um billig ins Ausland oder vom Handy zu telefonieren. Call-by-Call Nummern sind Billigvorwahlen, mit denen man billig telefonieren kann. Oft muss man jedoch mit der Rechnung feststellen, dass das Telefonieren doch teurer war, als erwartet. Denn immer wieder werden bei solchen Nummern für das Telefonieren Preisänderungen vorgenommen. Meistens locken Call-by-Call Anbieter mit sehr niedrigen Tarifen für billig telefonieren, diese sind allerdings nur kurzfristig. Manche Anbieter bieten billig telefonieren auch nur zu bestimmten Tageszeiten an. Oft erhalten die Verbraucher, die über diese Nummern telefonieren, keine Preisansage. Deshalb bekommt der Verbraucher es gar nicht mit, wenn das angebliche billig telefonieren auf einmal teuer ist.

Ein Beispiel dafür ist die Call-by-Call Nummer 01056. Dieser Provider bot lange Zeit billig telefonieren an und hatte auch eine Tarifansage. Doch dann wurde die Tarifansage einfach abgeschaltet. Die Kunden dachten, sie können nach wie vor billig telefonieren und waren geschockt, als sie die Rechnung in der Hand hielten. Der Anbieter hatte den Kunden die Möglichkeit billig telefonieren zu können ohne Vorwarnung genommen. Die Minutenpreise wurden immer wieder erhöht, sodass vom billig Telefonieren nicht mehr die Rede sein konnte.

Um billig telefonieren zu sichern und eine Abzocke der Kunden zu verhindern, soll die Tarifansage jetzt Pflicht werden. Die Politiker sind sich einig, die Verbraucher müssen über die Kosten beim billig Telefonieren über Call-by-Call Nummern informiert werden. So soll verhindert werden, dass die Anbieter Preisänderungen zum Telefonieren absichtlich vornehmen oder verschweigen können und die Kunden hohe Rechnungen für das angebliche billig Telefonieren erhalten. Es gibt allerdings immer noch kein Gesetz zum Thema dauerhaft billig telefonieren mit Billigvorwahlen. Es gibt aber Alternativen, mit denen man auch billig telefonieren kann.

Wenn man Call-by-Call nicht nutzen möchte, kann man stattdessen mit Callthrough-Diensten billig telefonieren. Ein Beispiel dafür ist DCalling. Um mit DCalling billig telefonieren zu können, muss man sich auf der Homepage anmelden. Die Preise des Anbieters für billig telefonieren sind stabil und können jederzeit auf der Preisliste nachgesehen werden. Außerdem kann man in seinem Account man auch noch einmal sehen, wie billig man tatsächlich telefonieren kann und auch für welchen Tarif man gerade eben noch telefonieren konnte. Mit Call-by-Call kann man nur billig telefonieren, wenn man einen Telekom-Anschluss hat. Sie haben keinen Telekom-Anschluss und möchten trotzdem billig telefonieren? Über Callthrough können Sie billig telefonieren, auch ohne Telekom-Anschluss. Außerdem haben Sie die Möglichkeit auch vom Handy aus billig telefonieren zu können.Viele Call-by-Call Dienste bieten billig telefonieren vom Handy aus nicht an. Wenn Sie einen transparenten Service suchen mit dem Sie billig telefonieren können, informieren Sie sich auf: www.dcalling.de.