Immer mehr Telefonanbieter realisieren das Telefonieren über NGN. Das heißt, dass der Nutzer keinen „normalen“ Festnetzanschluss mehr zur Verfügung gestellt bekommt, sondern die Telefonate über NGN geleitet werden.

NGN ist die Abkürzung für „Next Generation Network“ und ist ein Netzwerk welches die klassischen Telekommunikationsnetzwerke durch eine einheitliche paketvermittelnde  Infrastruktur ersetzt. Immer häufiger wird NGN auch als Bezeichnung für die Umstellung von den altbekannten Netzen zum Telefonieren auf die neue IP-Technologie. Diese einheitliche Technologie, die über NGN ermöglicht wird, würde für die Telefonanbieter Kosten und Zeit sparen, da auf diese Weise Wartung und Logistik vereinfacht würde.

Doch was hat der Verbraucher von dieser neuen Technologie? Kann er so wirklich billig telefonieren? Wie ist die Qualität bei Gesprächen, die nicht über die normalen Telefonleitungen, sondern über NGN vermittelt werden? Welche Problemquellen kann es bei NGN geben?

Das größte Problem bei einem NGN-Anschluss ist, dass das Telefonieren fest an den DSL-Anschluss des Verbrauchers gekoppelt ist. Das heißt, dass wenn einmal das Internet ausfallen sollte, ist auch Telefonieren nicht mehr möglich. Vielerorts hat man außerdem keine Wahl, als einen NGN-Anschluss zu nehmen. Viele Internet- und Telefonanbieter versorgen ihre Kunden lediglich mit einem solchen NGN-Anschluss. Um einen „echten“ Festnetzanschluss zu bekommen, bleibt einem kaum etwas anderes übrig, als diesen bei der Telekom zu abonnieren. Denn auch wenn auf den meisten Paketen ISDN drauf steht, muss da nicht unbedingt ein echter Telefonanschluss mit gemeint sein. Denn die ISDN-Technik ist nicht genau definiert und so kann auch ein NGN-Anschluss als ISDN benannt werden, bei dem ähnliche Merkmale umgesetzt werden.

Wie genau der eigene Anschluss zum Telefonieren nun realisiert wurde, kann man oft nur in den technischen Details sehen, denn die Anbieter geben die Informationen in der Regel nicht gerne heraus. Denn bisher haben lediglich die anbieter einen großen Vorteil durch NGN-Anschlüsse. Für den Verbraucher ist das Telefonieren über einen solchen Festnetzanschluss oftmals noch von Qualitätsschwankungen und Ausfällen geprägt.

Um neben den Gebühren für den Anschluss zum Telefonieren noch billiger zu telefonieren, kann man den Anbieter www.dcalling.de nutzen. Dieser Service bietet billiges telefonieren ins Ausland und ins deutsche Handynetz zu billigen Tarifen.