Die Sprachqualität von Mobilfunkgesprächen soll sich in Zukunft stark verbessern, zumindest verspricht dies die neue Technologie HD Voice von der Telekom. HD Voice soll die Sprachqualität von mobilen Anrufen verbessern, in dem höhere und tiefere Töne besser übertragen werden. Bisher ist HD Voice nur für das Telekom-Netz verfügbar und nur mit einem HD Voice-fähigem Smartphone nutzbar. Die Technik dahinter istnicht neu, allerdings ist es bisher nur zu Testreihen gekommen, die nicht für den Endkunden anwendbar waren.

HD Voice stellt Gespräche eine höhere Bandbreite da, die bisher nur bei Telefonaten über das Festnetz  verwendet wurde. Daher sind Gespräche übers Festnetz auch immer qualitativ hochwertiger als Mobilfunkgespräche.
HD Voice ist nur verfügbar, wenn man sich im UMTS-Netz befindet, da dieses Netz höhere Übertragungsraten als das GSM-Netz bietet. UMTS ist im Gegensatz zu GSM allerdings nicht überall verfügbar.

Im Test schneidet HD Voice gut ab. Die Gesprächsqualität ist besser und die Hintergrundgeräusche werden minimiert. Sogar bei Anrufen in ein anderes Netz als das der Telekom ist die Qualität höher.
Die Nutzung von HD Voice kostet die Telekomkunden nichts.

Wir sind gespannt, welche Netzbetreiber nachziehen werden.