Die Meisten tun es. Die Wenigsten wissen es. Das Handy-Ladegerät in der Steckdose zu lassen, kostet auch dann Strom, selbst wenn gerade kein Handy aufgeladen wird. Und zwar eine enorme Menge an Strom! Laut Nokia sind sie für zwei Drittel des Stromverbrauchs durch Handys verantwortlich. Die fünf führenden Mobiltelefonhersteller wollen ab kommendem Jahr den Standby-Verbrauch von Netzteilen einheitlich kennzeichnen. Hierzu haben sich Nokia, LG, Motorola, Samsung und Sony Ericsson auf ein Fünf-Sterne-System geeinigt, welches in Abstimmung mit EU- und US-Behörden konzipiert wurde. 5 Sterne soll hier für einen besonders niedrigen Stromverbrauch stehen (0,03 Watt Verbrauch im Standby-Betrieb). Auf der anderen Seite die Wertung „Null Sterne“, mit denen besonders energiehungrige Netzteile gekennzeichnet werden sollen, mit im Standby mehr als 0,5 Watt beanspruchtem Strom. Mit dieser einheitlichen Kennzeichnung wird versucht, ein Gefühl für den Stromverbrauch zu shcaffen. Wobei auch nicht ganz kontraproduktiv: Menschen, die ein 5 Sterne Ladegerät gekauft haben, werden guten Gewissens weiterhin ihr Ladegerät in der Steckdose lassen. Das Ziel sollte eher sein, den gesamten, unnötig verbrauchten Standby-Strom einzudämmen, auch wenn sich daraus mal eben kein Kapital draus schlagen lässt.