Kostenlose Messenger-Dienste sind eine starke Konkurrenz für die SMS. Kunden freuen sich selbstverständlich über die Möglichkeit kostenlose Nachrichten zu verschicken. Auch Apple führt einen neuen kostenlosen Messenger-Dienst ein. Mit iMessage kann man kostenlos SMS und MMS versenden. Leider ist die kostenlose Nutzung stark eingeschränkt und nur unter bestimmten Bedingungen möglich.

Zunächst beschränkt Apple die Nutzung für bestimmte Endgeräte. iMessage kann man nur mit dem iPhone, iPad oder iPod-touch nutzen. Hinzukommt, dass für die kostenlose Nutzung von iMessage eine Internetverbindung notwendig ist. Nicht nur der Sender, sondern auch der Empfänger, müssen zum Zeitpunkt des Versands online sein. Für die Internetverbindung ist jedoch schon ein WLAN-Zugang ausreichend. Ist eine der Kontaktpersonen jedoch offline, wird die SMS oder MMS automatisch als kostenpflichtige Nachricht versendet. Soweit die Voreinstellungen von Apple.

Möchte man verhindern, dass die Nachrichten automatisch, kostenpflichtig versendet werden, kann man diesbezüglich Einstellungen vornehmen. In dem Untermenü Nachrichten, kann man ausstellen, dass eine iMessage automatisch in eine SMS oder MMS umgewandelt wird.

Kostenlos SMS versenden können Sie nicht nur über iMessage. Es gibt einige Messenger-Dienste, wie beispielsweise Whats App, die bei den Smartphone-Nutzern sehr bekannt und beliebt sind. Auch wenn man ins Ausland kostenlos SMS versenden möchte, gibt es alternative Anbieter. Ein Beispiel dafür ist DCalling. DCalling ist ein Callthrough-Anbieter mit dem man billig ins Ausland telefonieren kann. Darüber hinaus kann man 5 kostenlose SMS pro Tag ins Ausland versenden. Jede weitere kostet nur 9 Cent. Sie möchten weltweit kostenlos SMS versenden? Informieren Sie sich hier.