Allein in Deutschland hat Facebook inzwischen 20 Millionen Nutzer. 20 Millionen Privatpersonen und Unternehmen, die Facebook aktiv nutzen, beispielsweise Pinnwandeinträge posten oder Fotos hochladen. Für diese 20 Millionen Facebook-Nutzer hat Facebook nun die automatische Gesichtserkennung aktiviert.

Seit Dezember wurde die Funktion getestet und wurde dann zunächst in den USA eingeführt. Nun gibt es die automatische Gesichtserkennung auch in Deutschland. Schon im Dezember wurde diese Facebook-Funktion von deutschen Datenschutzbeauftragten kritisiert. Deshalb ist es umso erstaunlicher, dass Facebook die automatische Gesichtserkennung als Voreinstellung aktiviert ohne die Nutzer direkt über die Aktualisierung zu benachrichtigen. Nutzer die sich also nicht regelmäßig selbst informieren, erfahren nichts über die neue Einstellung ihres Facebook-Account.

Die automatische Gesichtserkennung ordnet Fotos, die bei Facebook hochgeladen werden, automatisch die Namen der Personen zu, die auf den Bildern zu sehen sind. Allerdings geschieht dies nur mit Bildern die neu hochgeladen werden. Bei Fotos, die also schon auf Facebook zu sehen sind, wird die automatische Gesichtserkennung nicht nachträglich angewendet. Nur bei persönlichen Facebook-Freunden des Facebook-Nutzers erscheint die automatische Gesichtserkennung.

Möchte man nicht, dass die automatische Gesichtserkennung von Facebook angewendet wird, muss man die Funktion deaktivieren. Unter Einstellungen kann man die Deaktivierung vornehmen.