Es ist wieder soweit. Ein neues iPhone kommt auf den Markt. Was sind die Fortschritte gegenüber dem iPhone 4 und wie kann man das iPhone 4S möglichst günstig nutzen?

Die Weiterentwicklung des iPhone 4 bietet einige Vorteile. Das iPhone 4S verfügt über einen neuen, schnelleren Dual-Core-Prozessor. Auch die Übertragungsrate wurde gesteigert. Empfangsprobleme sollte es mit dem iPhone 4S nicht mehr geben. Die Antennen wurden an anderen Stellen eingebaut, sodass nun keine Schwierigkeiten mehr auftauchen sollten. Außerdem ist das neue iPhone ein „World Phone“. Man kann damit also weltweit telefonieren, da es alle Netzfrequenzen abdeckt. Die Kamera wurde statt mit 5 mit 8 Megapixeln ausgestattet und die Videoaufnahme ist sogar in Full HD möglich. Das neue iOS 5 ist zwar auch mit dem iPhone 4 nutzbar, aber manche Funktionen werden nur von dem iPhone 4S unterstützt. Siri ist das wohl beliebteste Feature, das man nur mit dem iPhone 4S nutzen kann. In Foren wird aber schon diskutiert, ob Siri in Zukunft auch mit dem iPhone 4 genutzt werden kann. Das Spracherkennungssystem Siri befindet sich noch in der Betaphase.

Bei der Kaufentscheidung ist es wichtig abzuwägen, ob es günstiger ist das iPhone 4S mit oder ohne Vertrag zu nutzen. Die Entscheidung hängt vor allem vom Nutzerverhalten ab. Vertragspartner von Apple sind die Telekom, o2 und Vodafone. Der günstigste Vertragsanbieter ist in diesem Fall die Telekom. Ein Kritikpunkt ist jedoch, dass die Telekom das iPhone 4S nur mit Netlock anbietet. Man kann also nicht die SIM-Karte wechseln, wenn man beispielsweise im Ausland ist, um billig telefonieren zu können. Des Weiteren hat man eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten und somit nicht die Möglichkeit zu einem anderen Anbieter zu wechseln, falls dieser günstigere Tarife anbietet und man somit billiger telefonieren könnte. Wenn man viel telefonieren, im mobilen Internet surfen und SMS versenden möchte, ist ein Vertrag trotzdem die günstigere Variante.

Der Kauf eines iPhone 4S ohne Vertrag ist auch möglich. Das iPhone 4S mit 16 GB kann man schon ab 629 € kaufen. Der Vorteil eines Direktkaufs ist, dass Apple im Servicefall der direkte Ansprechpartner ist. Man muss sich also nicht zunächst an die Vertragspartner Telekom, o2 oder Vodafone wenden. Nachteilig ist jedoch, dass Visual Voicemail meist nicht nutzbar ist und die Konfiguration für den Internetzugang eigenständig durchgeführt werden muss. Prepaid-Anbieter haben allerdings Angebote mit denen man schon für 9 Cent/Minute in alle deutschen Netze telefonieren kann. Je nachdem wie viel man im Monat telefonieren möchte, sind die Discount-Angebote, auch für die Nutzung eines iPhone, eine gute Option. Ohne Netlock kann man im Ausland auch die SIM-Karte wechseln, um billig telefonieren zu können.

Weitere praktische Möglichkeiten, um mit dem iPhone im und ins Ausland billig telefonieren zu können, bietet DCalling. Informationen dazu finden Sie hier.