Smartphones werden immer beliebter. Dabei geben Telefone wie das iPhone, HTC Geräte und Blackberry Modelle den Ton an und zählen zu den Geräten, die am meisten verbreitet sind. Diese Geräte werden auch schon lange nicht mehr nur zum Telefonieren genutzt, sondern auch zum Surfen und E-Mails lesen.

Außerdem werden mittlerweile immer mehr Zusatzprogramme für die Smartphones angeboten, so genannte Apps. Apps kann man auf immer mehr Plattformen im Internet herunterladen, oftmals sind diese sogar kostenlos und werden durch das Einblenden von Werbebannern auf den Plattformen finanziert.

Doch genau dort kommt es nun vermehrt zu Kostenfallen. An die Abofallen im Internet hat man sich schon gewöhnt und weiß, dass man auf Rechnungen, die per Post kommen, einfach nicht reagieren sollte. Doch die neue Masche über die Apps funktioniert so leider nicht. Man schließt angeblich einen Kaufvertrag ab, wenn man auf einen der Werbebanner klickt, auch wenn dies nur aus Versehen geschieht. Das problematische ist jedoch die Rechnungsstellung. Man erhält bei diesen Aktionen keine direkte Rechnung, sondern der Betrag wird vom Mobilfunkanbieter über die Handy-Rechnung abgerechnet.

Dass hier ein Verstoss gegen Datenschutzrecht vorliegt ist klar ersichtlich, denn die Mobilfunknummer wird durch den Handyprovider ohne das Wissen des Kunden an Dritte weitergegeben. Dies ist normalerweise jedoch nicht ohne die Erlaubnis des Kunden möglich. Doch danach fragt in dem Fall keiner der Beteiligten, denn auch die Mobilfunkanbieter bekommen bei diesen Vorgängen ihren Anteil ab, da sie das Inkasso übernehmen.

Auch gegen die anderen Parteien bei diesen Vorgängen vorzugehen ist schwierig, da diese meistens auf den Kaimaninseln in der Karibik eingetragen sind. Das einzige was man tun kann, ist schon vorher genau darauf achten wo man seine Apps runter lädt und welche man unbedingt braucht.

Auch DCalling, der Kölner Anbieter für billig telefonieren, empfiehlt mittlerweile Apps um den Service bequem über das Smartphone zu nutzen. Diese Apps sind kostenlos und wurden durch DCalling getestet. So sollte nach dem Telefonieren mit DCalling keine bösen Überraschungen bei der Abrechnungen passieren. Außerdem ist DCalling ein Anbieter, der die Sicherheit seiner Kunden groß schreibt und die Daten nicht an Dritte weiter gibt. Für mehr Informationen schauen Sie doch mal auf www.dcalling.de vorbei und machen sich selber einen Eindruck.