Ob man nun im Urlaub ist oder auf Geschäftsreise im Ausland, auf das  Telefonieren vom Handy möchte man nicht unbedingt verzichten. Allerdings sind die Kosten dafür sehr hoch. Schuld daran sind die hohen Roaming-Gebühren die beim Telefonieren und SMS versenden vom Handy im Ausland, entstehen. Viele Menschen telefonieren im Ausland vom Handy, mit Geschäftspartnern, Familie und Freunden. Die Preise sind dafür jedoch viel zu überteuert.  Deshalb sollen die Roaming-Gebühren nun ganz abgeschafft werden.

Innerhalb der EU wurde im Jahr 2007 eine Richtlinie beschlossen, die die Obergrenze der Roaming-Gebühren festlegt. Diese ist im Laufe der Jahre zwar immer weiter gesunken, trotzdem ist das Telefonieren im Ausland nach wie vor sehr teuer. Das liegt daran, dass Richtlinien die Mobilfunk-Anbieter nicht verpflichten. Sie bieten eben nur eine „Richtlinie“. Die EU-Kommission wirft den Unternehmen vor, die Roaming-Gebühren zu nutzen, um höhere Gewinnspannen zu erreichen. Dies sei jedoch unfair dem Verbraucher gegenüber. Im Juli 2012 werden die Obergrenzen für die Roaming-Gebühren auslaufen. Dann sollen neue Regelungen für die Höhe der Gebühren für das Telefonieren vom Handy in EU-Ländern gelten. Bereits im Jahr 2015 soll man vom Handy im Ausland genauso billig telefonieren können, wie im Inland. Dies soll dann für alle Anbieter verpflichtend sein, damit das billig telefonieren auch tatsächlich gewährleistet ist. Ob billig telefonieren vom Handy im In- und Ausland in Zukunft tatsächlich möglich sein wird ist jedoch fraglich.

Es gibt aber auch alternative Möglichkeiten die man nutzen kann, um jetzt schon im Ausland billig telefonieren zu können, ohne dass Roaming-Gebühren anfallen. Eine Option ist die Nutzung des Callthrough-Service DCalling. Mit DCalling kann man billig ins und im Ausland telefonieren und zwar auch vom Handy. Alles was man dazu braucht ist eine lokale SIM-Karte. Diese sind meisten sehr günstig und rentieren sich, wenn man die Kosten, die durch Roaming-Gebühren entstehen mit den Kosten des Kaufs einer SIM-Karte vergleicht. Sobald man eine lokale SIM-Karte besitzt, kann man sofort billig telefonieren. Für die meisten Länder bietet DCalling lokale Einwahlnummern an über die man billig telefonieren kann. Hält man sich in einem Land auf, für das es noch keine Einwahlnummer gibt, gibt es die Möglichkeit den Callback zu nutzen. Dies ist eine gute Alternative zur Einwahlnummer, um im Ausland trotzdem billig telefonieren zu können. Weitere Informationen über die Funktionsweise des Callbacks und die Preisliste für billig telefonieren im und ins Ausland finden Sie auf www.dcalling.de.